uwuq9m - rw70cp - qhl27n - e538xa - eigoys - 49j712 - 4300zg - s0s403

Amativo

Die Art des Weinbaus und der Weinerzeugung von Cantele ist definitiv in der Tradition des Salento verwurzelt, aber das schließt nicht aus, dass die heutige Generation sich weiter ausprobiert und die Grenzen der süditalienischen Weinerzeugung austestet.

Aus so einem Projekt ist Amativo entstanden, eine Cuvée aus Apuliens wichtigsten Rebsorten: Negroamaro und Primitivo. Und wie der Wein so ist auch der Name ein Verschnitt der Rebsorten, aus denen er sich zusammensetzt: das AMA ist dem Negroamaro entnommen und das TIVO dem Primitivo.

Amativo ist ein Wein mit „internationalem Stil“, gewonnen aus zwei autochthonen Rebsorten Apuliens, dessen Geschmacksprofil das Erdige des Negroamaro mit der reichen Frucht des Primitivo vereint. Die Frische und das angemessene Tanningerüst, für die der Negroamaro sorgt, werden von der üppigen Frucht des Primitivo ausbalanciert.

KLASSIFIZIERUNG I.G.T. Salento.
REBSORTE Primitivo, Negroamaro.
ANBAUGEBIET Guagnano (Le), San Pietro V.co (Br).
REBERZIEHUNG Bäumchenerziehung.
LESEZEITPUNKT Erste Septembertage, Ende September.
MAISCHUNG Ca.15 Tage.
GÄRUNG In Edelstahl bei 26-28°C.
AUSBAU In Barriques ca. 12 Monate.
LAGERFÄHIGKEIT Mindestens 10 Jahre.
SERVIERTEMPERATUR 18°C.

Verkostungsnotizen

FARBE: dichtes Rubinrot, das dem Auge schon die komplexe Duft- und Geschmacksstruktur ankündigt.

NASE: Rose und Veilchen entfalten sich langsam und anhaltend und werden schließlich von Waldbeeren und Trockenfeige abgelöst, bevor sich Noten von Konfitüre und Vanille bemerkbar machen.

GAUMEN: Die Harmonie des Dufts findet sich auch am Gaumen wieder, wo sich feine Frucht- und Gewürzaromen entfalten. Der reichhaltige und in seinen Komponenten ausgewogene Geschmack macht diesen Wein „unvergesslich“. Die besondere Geschmeidigkeit schließt mit einer ausgedehnten retro-nasalen Wahrnehmung mit bemerkenswerter Länge.

Wine Art

Eine schwarzweiße Etikette, die nur den Namen des Weines trägt: Amativo.

Die Vokale sind an den Seiten angeschnitten, greifen so dadaistisch das klassische und konventionelle Etikettenkonzept an und wirken extravagant.

Das könnte Sie auch interessieren…